Kino immer anders

Des Einen Tod, des Andern Brot

Immer wieder erleben wir im Kino wie aus totem Filmmaterial lebendige Figuren entstehen. Gleichzeitig sind viele dieser Figuren dazu bestimmt vor unseren Augen zu sterben. Im Herbstsemester 2016 fokussiert die Filmstelle aber nicht auf das Leben der zum Tode geweihten, sondern auf all diejenigen, für die der Tod der anderen zur Existenzgrundlage wird.

Wir eröffnen unseren Film-Zyklus mit dem durch und durch schwarzhumorigen Mockumentary C’est arrivé près de chez vous und erfahren anhand des Metiers des Serienkillers Ben gleich selbst, wie es sich mit dem Töten so lebt. In Bertoluccis Meisterwerk Il conformista sehen wir, wie sich Marcello im Italien der 30er Jahre der Geheimpolizei anschliesst und damit beauftragt wird seinen ehemaligen Professor zu töten. Es ist Mord aus reiner Konformität. Einen ähnlichen Eindruck einer solch kühlen Attitüde erhalten wir auch in Le Samouraï, in dem Alan Delon als eiskalter Engel ohne jede Mimik Kugeln abfeuert. Eine ganz andere Welt öffnet Sam Peckinpah mit Bring Me the Head of Alfredo Garcia: absolute Sinnlosigkeit, die darin gipfelt einen toten Kopf von A nach B zu transportieren.

Auch in diesem Semester huldigen wir dem Hongkong-Kino! Und zwar den Altmeister John Woo mit seinem imposanten Epos Bullet in the Head, in dem es drei Freunde mitten in den Vietnamkrieg verschlägt oder auch den vier ganz unterschiedlichen Gestalten in Johnnie Tos The Mission, welche das Leben ihres Bosses verteidigen müssen.

Und weil der Tod der anderen für manche die Berufsgrundlage ist, folgen wir in Bringing Out the Dead einem überforderten Rettungssanitäter durch die Strassen Manhattans und erhalten in Atmen unbekannte Einblicke hinter die Kulissen von Totengräbern.

Zum krönenden Schluss drehen wir den Spiess mit Aki Kaurismäkis unverkennbar tragi-komischen I Hired a Contract Killer um: ziemlich blöd, wenn man einen Auftragskiller auf sich selbst hetzt und dann nicht mehr sterben will!

Stéphanie Meier, Programmationsleitung


Filme in diesem Zyklus

cest-arrive-pres-de-chez-vous

C’est arrivé près de chez vous

27.09.16 - 19:00 Uhr
André Bonzel, Rémy Belvaux, Benoît Poelvoorde, BE 1992
95 min, 35 mm, F/d

BRINGING OUT THE DEAD-010-(1000112306)

Bringing Out the Dead

04.10.16 - 20:00 Uhr
Martin Scorsese, US 1999
121 min, DCP, E/d/f

UNDER THE SKIN-1015-(1000164707)

Under the Skin

11.10.16 - 20:00 Uhr
Jonathan Glazer, UK 2013
107 Minuten, Blu-Ray, E/d

bullet in the head 1

Bullet in the Head

18.10.16 - 20:00 Uhr
John Woo, HK 1990
136 min, Blu-Ray, OV/e

BRING ME THE HEAD OF ALFREDO GARCIA-009-(1000165965)

Bring Me the Head of Alfredo Garcia

25.10.16 - 20:00 Uhr
Sam Peckinpah, US/MX 1974
112 min, DCP, E/d

le-samourai

Le samouraï

01.11.16 - 20:00 Uhr
Jean-Pierre Melville, FR 1967
105 Min, Blu-Ray, F/d

KILLING THEM SOFTLY-1004-(1000150007)

Killing Them Softly

08.11.16 - 20:00 Uhr
Andrew Dominik, US 2012
97min, Blu-Ray, E/d

IL CONFORMISTA-025-(1000101369)

Il conformista

15.11.16 - 20:00 Uhr
Bernardo Bertolucci, IT 1970
111 min, DCP, I/e

ATMEN-1014-(1000132350)

Atmen

22.11.16 - 20:00 Uhr
Karl Markovics, AT 2011
90 min, DCP, D/e

THE MISSION_Internet_2

The Mission

29.11.16 - 20:00 Uhr
Johnnie To, HK 1999
84min, Blu-Ray, OV/e

BLUE RUIN-1002-(1000168252)

Blue Ruin

06.12.16 - 20:00 Uhr
Jeremy Saulnier, US 2013
94 min, Blu-Ray, E/d

04514E06

I Hired a Contract Killer

13.12.16 - 20:00 Uhr
Aki Kaurismäki, FI/UK/DE/SE/FR 1990
79 min, DCP, OV/e