Kino immer anders

2015-2 DAS SIEBTE SIEGEL

Wir befinden uns im Europa des Spätmittelalters: Die Pest hüllt das Land in Trauer und Elend, als der Ritter Antonius Block von einem Kreuzzug aus dem Heiligen Land zurückkehrt. In der Morgendämmerung begegnet ihm der Tod, der den Ritter zu sich holen will. Doch Block fordert ihn zu einer Partie Schach auf, die wortwörtlich über Leben und Tod entscheidet. Solange das Spiel nicht entschieden ist, wird ihm ein Aufschub gewährt. Und so macht sich der Ritter auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Auf seiner Reise begleiten ihn ein fanatischer Priesteranwärter, eine zum Tode verurteilte Hexe und eine lebensbejahende Schauspieltruppe. Doch der Tod schleicht auf leisen Sohlen hinterher – wird Block ihm ein Schnippchen schlagen können?

Im schwedischen Klassiker Das siebente Siegel von Ingmar Bergman wird vom tiefen Zweifel an einem Gott erzählt, der es zulässt, die Welt zum Vorhof der Hölle werden zu lassen. Gut und Böse, Freud und Leid sind Themen, die sich nicht nur in der Erzählung niederschlagen, sondern auch Ausdruck in den kontrastreichen schwarz-weiss Aufnahmen finden – ein wahrhaftiges Stück Film- geschichte.

Natalia Schmidt


Weitere Filme in diesem Zyklus