Kino immer anders

Idiots_And_Angels

Angel, ein moralisch korrupter Mann, in dessen eintönigem Leben nur das Malträtieren Anderer eine für ihn unterhaltsame Abwechslung mit sich bringt, erfährt in seiner Stammbar eine Metamorphose. Ausgerechnet ihm wachsen Flügel, die sich so gar nicht seinem Charakter fügen wollen. Die ganze Stadt gerät in Aufruhr. Der Wirt der Bar und der Arzt, zu dem Angel hilfesuchend geht, um seine Flügel entfernen zu lassen, schmieden ihre eigenen Pläne. Angel rutscht zusehends von der Täter- in die Opferrolle…

Mit diesem fantasievollen und schwarzhumorigen Meisterwerk gelingt Bill Plympton ein weiterer Animationsfilm-Coup. Er liess sich vom osteuropäischen Zeichenstil inspirieren: Monochromatisch und simpel in der Animation – und seinen eigenen Worten folgend – „Something like what Jan Svankmayer might make, or David Lynch if he made animation – very dark and surreal.“ Der Film verzichtet gänzlich auf Dialoge und kommt, ähnlich einem Musikvideo, nur mit Soundeffekten und perfekt inszenierter Musik aus. Der erste Animationsfilm seit Langem an der Filmstelle!

Aiyana De Vree


Weitere Filme in diesem Zyklus