Kino immer anders

THE-SWIMMER

Umgeben von der schwülstigen Eleganz der Sechzigerjahre springt ein Adonis in engen Badeshorts in den Swimmingpool. Seine Vision: Er will durch sämtliche Schwimmbecken der Nachbarschaft nach Hause schwimmen. Es folgt eine absurde Odyssee durch die sonnigen Vorgärten der Oberklasse New Yorks. Am Rande jedes Pools trifft der athletische Mittfünfziger auf ehemalige Verehrerinnen, die in Anbetracht ihrer bierbäuchigen Ehemänner dem gut erhaltenen Schönling gar nicht so abgeneigt sind. Nicht nur alte Liebschaften sondern auch die Blässe des Spiessbürgertums kommen bei dieser Schwimmtour zu Tage. Je mehr er sich seinem Zuhause nähert, desto unglaubwürdiger scheint seine Geschichte. Von Pool zu Pool entpuppt sich der harmlose Schwimmausflug allmählich als Flucht vor der Wirklichkeit, welche die traurige Tragik des Protagonisten entblösst und mit ihr die Tragik des modernen Menschen.

Der Filmtitel verspricht nicht viel, doch ist genau das Gegenteil der Fall. The Swimmer zieht das Publikum in seinen Bann, heute wie damals, und krönt nicht ohne Grund das Finale unserer Filmreihe What a View! What a Landschaft!. Ganz grosses Kino, nicht verpassen!

Cécile Hauser


Weitere Filme in diesem Zyklus