Kino immer anders

You Say Weird I Say Watch The Other East Asian Cinema

Es ist so weit: Die Filmstelle widmet im Herbstsemester 2017 einen ganzen Zyklus der ost- und südostasiatischen Kinolandschaft! Mit grösster Freude präsentieren wir Euch einige Raritäten, die es bei uns noch nie ins Kino geschafft haben. Wer glaubt mit „asiatischem Kino“ nichts anfangen zu können, den/die möchten wir mit erlesener Filmkunst vom Gegenteil überzeugen. Wir zeigen Euch Werke, die in ihrer Einzigartigkeit bezaubern, die anecken und Geschichten auf unkonventionelle Weise erzählen.

Wir eröffnen mit der Hong Kong Regiegrösse Wong Kar-Wai und seinem stilistisch unverkennbaren Fallen Angels, in dem sich verlorene Gestalten durch die neonleuchtende Grossstadt bewegen. Ein traumähnlicher Film mit hypnotischem Soundtrack! Weiter gehts mit Kinji Fukasakus Battle Royale. Der Lehrer Takeshi Kitano versucht in einem dystopischen Japan der Zukunft seine Schulklasse mit drastischen Massnahmen zu erziehen.

Ruhiger wirds mit Masaki Kobayashis Kwaidan. Eine atemberaubend schöne Inszenierung vier japanischer Geistergeschichten in malerisch-surrealistischen Bildern. Ganz „behutsam“ spuken Geister auch in Apichatpong Weerasethakuls poetischem Cemetery of Splendour, wo thailändische Soldaten an einer mysteriösen Schlafkrankheit leiden – vielleicht weil ihr Krankenhaus auf einem ehemaligen Schlachtfeld steht?

Mit The Missing Picture zeigen wir einen kraftvoll umgesetzten kambodschanischen Dokumentarfilm über die Gräueltaten der Khmer Rouge. Regisseur Rithy Panh wirkt dem Vergessen eindrücklich entgegen, wenn er fehlendes historisches Bildmaterial mit kleinen, ausdrucksstarken Tonpuppen ersetzt.

Wir schliessen mit Japans wohl verrücktestem Regisseur Sion Sono und seinem Why Don’t You Play In Hell, der uns das ultimative Filmprojekt eines nicht minder verrückten Regisseurs vorstellt: Die Dokumentation eines Clashs zweier rivalisierender Yakuza-Gangs – und das alles aus Liebe zur Filmkunst!

Und auch dieses Semester dürft Ihr Euch wieder über ein ausgewähltes Programm an Kurzfilmen freuen.

Stéphanie Meier – Programmationsleitung


Filme in diesem Zyklus

Fallen Angels (Do lok tin si)

26.09.17 - Kasse/Apéero um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Wong Kar-Wai, Hong Kong 1995
96 min, 35mm, Kantonesisch/d

Battle Royale (Batoru Rowaiaru)

03.10.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Kinji Fukasaku, JP 2000
114 min, Blu-ray, Japanisch/e

Kwaidan (Kaidan)

10.10.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Masaki Kobayashi, JP 1964
183 min, Blu-ray, Japanisch/e

Cemetery of Splendour (Rak ti Khon Kaen)

17.10.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Apichatpong Weerasethakul, TH 2015
122 min, DCP, Thailändisch/d

Millennium Actress (Sennen joyû)

24.10.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Satoshi Kon, JP 2001
87 min, DVD, Japanisch/e

Shutter

31.10.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Banjong Pisanthanakun, Parkpoom Wongpoom, TH 2004
97 min, Blu-ray, Thailändisch/d

Hanging Garden (Kûchû teien)

07.11.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Toshiaki Toyoda, JP 2005
114 min, DVD, Japanisch/e

The Missing Picture (L’image manquante)

14.11.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Rithy Panh, KH/FR 2013
92 min, Blu-ray, Französisch/e

The Face Of Another (Tanin no kao)

21.11.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Hiroshi Teshigahara, JP 1966
124 min, DVD, Japanisch/e

Moebius (Moebiuseu)

28.11.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Kim Ki-duk, KR 2013
90 min, Blu-ray, Koreanisch/d

The Housmaid (Hanyo)

05.12.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Kim Ki-young, KR 1960
108 min, DVD, Koreanisch/e

Why Don’t You Play in Hell (Jigoku de naze warui)

12.12.17 - Kasse/Bar um 19:30 Uhr, Film um 20:00 Uhr
Sion Sono, JP 2013
129 min, Blu-ray, Japanisch/e