Temporär im Kino Riffraff


Im Jahr 2029 ist die kybernetische Modifizierung zur Normalität geworden.

 

Hirnimplantate geben direkten Zugang zum Internet und der Körper ist fast völlig ersetz- und erweiterbar. Doch mit neuen Technologien kommen neue Risiken, und so ist nun selbst der menschliche Geist nicht mehr vor Hackerangriffen sicher. Cyborg Major Kusanagi, Mitglied der geheimen Cyberpolizeieinheit Sektion 9, untersucht eine Welle von Angriffen und kommt dem Puppet Master auf die Spur – ein Hacker, der sich in den Tiefen des Informationsnetzes verbirgt …

 

Ghost in the Shell ist klassischer Cyberpunk: Ein kalter, melancholischer Film noir in einer anonymen, hochtechnologischen Grossstadt. Die Grenze zwischen Mensch und Maschine verblasst und hebt sich auf. Dennoch ist die Vision des Filmes keineswegs rein dystopisch – differenziert schaukelt sie zwischen Furcht und Verheißung. Mamoru Oshiis wegweisende Verfilmung des gleichnamigen Mangas besticht mit rasanter Action, prächtigen Animationen und einer visionären Ästhetik, die eine ganze Generation von Science-Fiction-Filmen geprägt hat.

 

Michael Schmutzer


Weitere Filme in diesem Zyklus