Temporär im Kino Riffraff

Skandal im Kinosaal

Bold! Daring! Shocking! Scandalous!

Die Geschichte des Filmes kennt viele kontroverse Ausreisser und Grenzgänger, die nach ihrem Erscheinen Empörung, Abscheu und Wut hervorriefen – sei es bei der breiten Öffentlichkeit, bei einzelnen religiösen Gruppierungen oder in den höchsten Rängen eines Regimes. Tabubrüche und Skandalfilme sind wichtige Eckpunkte der Filmgeschichte. Sie loten die Grenzen des Mediums Film aus und erweitern sie, indem sie die Frage an uns stellen: Was darf (und vielleicht soll) im Kino gezeigt werden und was nicht? Dieser Zyklus zeigt zwölf mit Sorgfalt ausgewählte Filme, die hitzige Debatten im Bereich Sexualität, Religion, Gewaltdarstellungen, Umwelt und Politik mit sich zogen und deren Initianten zum Teil weit mehr als eine Zensur ihrer Werke riskierten.

Die Filmstelle eröffnet diesen Zyklus humorvoll mit der Kult-Satire Monthy Python’s Life of Brian, einer der ersten Filmsatiren, die dem Jesusfilm zugeordnet werden kann. Die Kritik vom Film an der Religion als Institution erzeugte nicht nur viele Lacher, sondern zog auch zahlreiche Blasphemie-Klagen und landesweite Aufführverbote mit sich für Zeilen wie: „He’s not the Messiah. He’s a very naughty boy! Now, go away!“

Mit Salò, or the 120 Days of Sodom zeigt die Filmstelle Mitte des Semesters eines der umstrittensten Werke der Filmgeschichte. Schonungslos, mit Orgien voller Fäkalien und Nacktheit zeigt Pasolini die Bestie Mensch in drei ekelerregenden Teilen im Kontext des italienischen Faschismus. Grenzen werden in diesem Film nicht subtil tangiert, sie werden brutal gesprengt.

Fetzen fliegen auch in der aktuellen Terrorismussatire Four Lions (darf ich das so schreiben?) und im Horrorfilm The Texas Chainsaw Massacre, das blutige Special an Halloween, dem wir besonders entgegenfiebern!

Auch dieses Semester freuen wir uns, euch diese kontroversen Werke mit einem Kurzfilmprogramm, einer Einleitung und grandiosen Kooperationen zu präsentieren.

Kommt und erfahrt, warum das Popcorn dem einen oder anderen Kinobesucher beim Zuschauen dieser Filme im Hals stecken blieb!

Angela Di Filippo – Programmationsleitung


Filme in diesem Zyklus

Monty Python’s Life of Brian

25.09.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Terry Jones, UK 1979
94 min, Blu-ray, E/d

Paths of Glory

02.10.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Stanley Kubrick, US 1957
88 min, 35 mm, E/df

Stories of Our Lives

09.10.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Jim Chuchu, EAK, ZA 2014
61 min, DVD, E/e

Die Dreigroschenoper

16.10.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Georg Wilhelm Pabst, DE 1931
112 min, DCP, D/e

Salò, or the 120 Days of Sodom

23.10.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Pier Paolo Pasolini, IT 1975
116 min, 35 mm, IT/df

The Texas Chainsaw Massacre

30.10.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Tobe Hooper, US 1974
83 min, DCP, E/d

Farewell My Concubine

06.11.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Chen Kaige, CHN 1993
171 min, 35 mm, Mandarin/df

Freaks

13.11.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Tod Browning, US 1932
64 min, 35 mm, E/d

The Firemen’s Ball

20.11.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Miloš Forman, CZ 1967
73 min, DCP, Tschechisch/d

The Hour of the Furnaces

27.11.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Fernando E. Solanas, Octavio Getino, ARG 1968
95 min, DVD, ES/df

The Cove

04.12.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Louie Psihoyos, US 2009
92 min, Blu-ray, E/d

Four Lions

11.12.18 - Kasse/Apéro 19:30 Uhr, Film 20:00 Uhr
Chris Morris, UK 2010
97 min, Blu-ray, E/d